Sichelschmiede

Werkstatt für Friedensarbeit in der Kyritz-Ruppiner Heide

Sie sind hier: Sichelschmiede > Analyse > Zivile Nutzung des ehemaligen Bombodroms in der Kyritz-Ruppiner Heide

 

Zivile Nutzung des ehemaligen Bombodroms in der Kyritz-Ruppiner Heide

Mit der Freigabe des ehemaligen Bombodroms durch die Bundeswehr ist der Weg frei geworden für eine zivile Nutzung. Aber wie soll die aussehen?

Im Spannungsfeld zwischen Wirtschaft, Naturschutz und den nicht kommerziellen Nutzungswünschen der Anwohner_innen gibt es vieles zu Bedenken. Das Thema ist komplex; wer mitreden will, braucht fundiertes Fachwissen in vielen Bereichen.

Wir engagieren uns seit Anfang 2011 im Arbeitskreis Zivile Nutzung, um unsere Vorstellungen über einen aktiven Umgang mit der Geschichte des Bombodroms und der Bewegung für eine freie Heide einzubringen. Dabei fanden wir es selbstverständlich, nicht nur auf unserem "Steckenpferd" herum zu reiten, sondern uns auch in die anderen Themenfelder des Arbeitskreises einzuarbeiten.

Dabei haben wir uns immer wieder darüber geärgert, wie intransparent viele Vorgänge im Zusammenhang mit der Konzeptentwicklung für die zivile Nutzung laufen. Der Anspruch, die breite Öffentlichkeit in die Planung einzubeziehen, wurde nicht erfüllt.

Da es derzeit nirgendwo im Internet überschaubare und umfassende Informationen zu diesem Themenkomplex gibt, haben wir hier den Versuch gemacht, die wichtigsten Fakten zusammenzustellen.

Sollten uns dabei Fehler unterlaufen sein, so bitten wir das zu entschuldigen und uns umgehend zu informieren. Ebenso bitten wir um Nachricht, wenn wichtige Informationen in unserer Übersicht fehlen. Selbstverständlich nehmen wir auch Lob und Dank gerne entgegen.

 

Wir haben die Informationen in sechs Kategorien unterteilt, zu denen auf jeder Seite unten Links zu finden sind:

Vorgaben: Welche naturschutzrechtlichen und planungsrechtlichen Vorgaben gelten für die freie Heide?
Nutzungsideen, Pläne, Konzepte: Was gibt es für Ideen, Pläne und Konzepte für die Zivile Nutzung?
Akteure: Wer mischt mit, wer macht was, wer hat welche Interessen?
Planungsprozess: Wie ist bisher geplant worden, wer war daran beteiligt, was läuft jetzt?
Termine und Abläufe: Welche nächsten Schritte sind geplant, wer trifft sich wann?
Munitionsbelastung: Welche Art der Munitionsbelasdtung gibt es auf dem Gelände und was bedeutet das für die zivile Nutzung?

Was ist neu?

Ergänzung am 8.11.2012: Bürgerstiftung oder "Heidgenossenschaft" - eine alte Idee, die unter den Tisch gefallen ist.