Bitte wählen Sie eine Sprache:
deutsch
english
francais

Sichelschmiede

Werkstatt für Friedensarbeit in der Kyritz-Ruppiner Heide

Nachbau von Zielpyramiden

Auf geplanten Zielgebiet auf dem Bombodrom-Gelände hat die Bundeswehr eine hölzerne Pyramide aufgestellt. Was bei den Übungen nur Attrapen sind, sind bei echten Kriegseinsätzen Häuser, Wasserwerke, Brücken - Bomben fallen auf Orte, an denen Menschen leben. Wer eine nachgebaute Zielpyramide im eigenen Lebensbereich aufstellt, signalisiert damit: "Wenn irgendwo Bomben fallen, dann treffen sie uns alle." Zielpyramiden auf öffentlichen Plätzen im ganzen Land können zu einem Symbol der Ablehnung von Krieg und Militär werden.

 

Die Original-Pyramide im Zielgebiet, hier bei einer Hiroshima-Gedenkaktion am 6. August 2006

Pyramide060806-1k.jpg (20713 Byte)

Die ersten, die Zielpyramiden nachgebaut haben, waren die Teilnehmerinnen des Jugendkunstsommers 2006 in der DGB-Jugendbildungsstätte Flecken Zechlin. Unter Leitung der Künstlerin Ulrike Mohr entwickelten sie ein Kunstprojekt mit dem Motto "Für neue Ziele".

JuKuSo07.jpg (49827 Byte)

Das Bündnis "No War - No G8" griff die Idee auf und rief für den 1. Juni 2007 zu einer Besiedelung des Bombodrom-Geländes mit Zielpyramiden auf. Als Zeichen der Ablehnung von Patriarchat und einem militarisierten Männlichkeitsbild wurden die Pyramiden rosa angemalt. Durch die Aktion, an der etwa 700 Personen aus ganz Europa teilnahmen, wurde die rosa Pyramide als Symbol für die Ablehnung von Krieg bekannt.

Besiedelung-pyramide.gif (124142 Byte)

Die DFG-VK griff die Idee für ihre Kampagne gegen den Afghanistan-Einsatz auf.

dfgbanner.JPG (17936 Byte)

Mit dem Nachbau und Aufstellen von Zielpyramiden haben Initiativen die Möglichkeit, an ihrem eigenen Wohnort ein deutliches Zeichen gegen das Bombodrom in der Kyritz-Ruppiner Heide und ganz grundsätzlich gegen Kriegsübungen und das Führen von Kriegen zu setzen.

Die Friedensinitiative Nottuln mit einer Pyramide auf dem Marktplatz...

... und bei ihrer Osterwanderung 2007.

 Nottuln-Ostern.jpg (148613 Byte)

Pyramide auf dem Marktplatz in Lüchow (Wendland) am 30.7.2007, anlässlich des Bombodrom-Prozesses in Potsdam am nächsten Tag. Mobilisierungs-Flugblatt

 Pyramide-Luechow.jpg (196559 Byte)

 

Am 20.11.2007 übergab eine Delegation aus der FREIen HEIDe dem Arbeitskreis Frieden Nordhorn eine rosa Pyramide, die schon bei der Besiedelung des Bombodroms am 1. Juni zum Einsatz gekommen war. Bei einer Veranstaltung unter dem Titel "Jede kann Treffen - Frauen fordern die Abschaffung aller Bombenabwurfplätze" wurde die Pyramide aufgebaut und beschriftet, am nächsten Tag  stand sie zum Fototermin vor der Einfahrt zur Nordhorn Range.

Nordhorn-3.jpg (43926 Byte)

Bauanleitungen für Zielpyramiden (zum Download als pdf-Datei):
Bauanleitung für transportable Pyramiden in 3 Versionen (175 kB)

Original-Bauanleitung von Ulrike Mohr (175 kB)